Rotkäppchen und der Wolf***

Der Übungsleiter unses Fußballvereines war in der Apotheke K10! Auf den sportlichen Trauerfall angesprochen, vermittelte er uns wutentbrannt und deshalb glaubhaft: "Da ist Samstag gegen 18.30 Uhr ein Koffer aus WOB in der Geschäftsstelle angekommen!" Mit was wohl? Jedenfalls darf er nur noch Rotkäppchen und der Wolf spielen "lassen", denn der Wolf befürchtet in die Relegation zu kommen. Und da möchte er auf Rotkäppchen stoßen. Und die muss gefügig sein. Um diese Wut indirekt (sozusagen zwischen den Pfosten) zum Ausdruck zu bringen und zu protestieren, erzeugte er (und die Mannschaft) den sportlichen Trauerfall. Nach 2 Gegentoren in 10 Spielen, ordnete er die Totalverweigerung an und sie bekamen 6 in einem Spiel. Damit auch der letzte Fan schnallt: "Das war gekoffert!"

k10 rotkaeppchen1

Ein weiteres Protest-Medium: die Kleidung. Er kleidet sich fortan als Rotkäppchen bzw. Osnabrücker oder Übungsleiter für Damenmannschaften. Trotzdem ließ er es sich nicht nehmen, sich in unserer Deko ablichten zu lassen. Sein einziger Trost ist der Nebeneffekt: 1860 könnte jetzt bei Abstieg von seinem Jordanier und dem Portugiesen befreit werden. Und Bielefeld bleibt in der Liga. Denn beides sind schöne Vereine. Wir hätten bei Aufstieg "ne Runde Pisagra" springen lassen.

k10 rotkaeppchen2

 *** Fakenews Nr. 3

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok